»Jonge Kunst – Werkstatt für Projektideen«

Seminar für Interessenten an deutsch-niederländischen Kooperationsprojekten am 16. und 17. November 2017 in Dortmund


Der Fonds Soziokultur (Bonn) und der niederländische „Fonds voor Cultuurparticipatie" (Utrecht) haben vor fünf Jahren ein gemeinsames Förderprogramm eingerichtet, dass auch im nächsten Jahr weitergeführt werden soll. Unter dem Titel „Jonge Kunst" richtet es sich an kulturelle Akteure/Einrichtungen aus beiden Ländern, die grenzüberschreitende Projekte realisieren möchten.

Die öffentliche Mittelausschreibung für dieses Programm wird Ende dieses Jahres starten (Einsendeschluss ist der 01. März 2018). Diese Ausschreibung ist an kein spezielles Thema, an keine Kunst- und Kultursparte und auch nicht an besondere Zielgruppen gebunden. Beide Fonds suchen wieder Menschen mit kreativen und jungen Ideen. Geboten wird eine finanzielle Unterstützung von Projekten aller Art, die kulturelle Teilhabe fördern und originell und innovativ die Themen der Zeit aufgreifen. Der soziokulturellen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Vor Beginn der öffentlichen Ausschreibung des Programmes »Jonge Kunst« werden beide Fonds auch in diesem Jahr wieder ein Seminar für Vertreter deutscher und niederländischer Kultureinrichtungen organisieren, die Interesse an einer grenzüberschreitenden Kulturarbeit haben und sich vorstellen könnten, gemeinsam mit einem niederländischen Partner ein Partnerprojekt zu entwickeln. Dieses Treffen dient dem Kennenlernen, dem Erfahrungsaustausch über (unterschiedliche) Arbeitsansätze und dem Entwickeln von ersten Ideen für Projekte, die dann in der Folgezeit gemeinsam konzeptionell bis zur Antragsreife ausgearbeitet werden können.

Das diesjährige Seminar findet am 16. und 17. November 2017 im Dortmunder U (Zentrum für Kunst und Kreativität) statt, beginnend am ersten Tag mit der Anreise zum gemeinsamen Mittagessen um 12.30 Uhr und endend am zweiten Tag voraussichtlich gegen 14.30 Uhr. Der Fonds Soziokultur übernimmt die Fahrtkosten für jeweils einen Vertreter/eine Vertreterin deutscher Kultureinrichtungen/-initiativen und ebenso die Übernachtungs- und Verpflegungskosten in Dortmund.

Zu diesem Seminar laden wir sehr herzlich ein! Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, bitten wir Sie, uns die Rückantwort (Download hier) baldmöglichst (spätestens jedoch zum 14. Oktober 2017) zurück zu senden. Herzlichen Dank im Voraus!

Beide Fonds sind zurzeit dabei, das Seminar inhaltlich und organisatorisch vorzubereiten und werden dann die Teilnehmer zu einem späteren Zeitpunkt ausführlicher über den geplanten Ablauf des Treffens informieren.


Anmeldung 

Nähere Informationen? Kontakt

Seitenübersicht