Ein Pilotprojekt des Fonds Soziokultur in Kooperation mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Weltraumtechnologie und Soziokultur sprechen auf den ersten Blick unterschiedliche Sprachen, im Techlab: Soziokultur verschmelzen sie zu einem vielversprechenden Tandem. Wie kann die Soziokultur mithilfe digitaler und weltraumbasierter Technologien ihre Angebote und Ansätze weiterentwickeln, nachhaltiger verankern und noch mehr Wirkung entfalten? Wie nutzen wir Satellitendaten in der Nachbarschaft zur Gestaltung eines klimafreundlicheren Stadtviertels, wie überwinden wir in ländlichen Räumen Distanzen zwischen Menschen? Wie können wir mit eigenem technischem Verständnis unsere Datennutzung mehr in die Hand nehmen?

Der Fonds Soziokultur geht gemeinsam mit ESA, DLR und 12 über ein Nominierungs- und Juryverfahren ausgewählten, sehr ambitionierten Organisationen der Soziokultur dieses Experiment an. Im rund einjährigen Förderzeitraum durchlaufen die Geförderten neben ihrer eigenen Praxis drei Phasen, in denen sie von internationalen Expert*innen aus Kultur, Strategie, Technologie und Produktentwicklung beraten werden.

Mit Techlab zielt der Fonds Soziokultur auf die Unterstützung der Soziokultur durch die Förderung von nachhaltiger Verankerung mit neuen Partnern. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern fokussiert das Pilotvorhaben auf die Entwicklung des soziokulturellen Feldes und der Gesellschaft im Sinne der Nachhaltigkeitsziele, des sozialen Zusammenhalts, des Zugangs zu Bildung und der Umsetzung in Partnerschaften. Das Programm Techlab: Soziokultur soll untersuchen, inwieweit sich zwei sehr unterschiedliche Sektoren und Denkweisen zu einem besseren und gesellschaftlich bedeutsamen Nutzen ergänzen und zu diesen Zielen beitragen können.

Teilnehmende Organisationen:

Förderverein Stechlin-Institut e.V., Stechlin
BUSCH/FUNK
Waldbrand-Frühwarnsystem, das mit einer digitalen Infrastruktur des Instituts verknüpft ist.
www.stechlin-institut.org

Gesellschaft für Friedenserziehung e.V., Siegen
Kultur für alle überall
Kunstkopfmikrofone für einen Authentic Reality Besuch von kulturellen Veranstaltungen. 
www.dunkelcafe-siegen.de

Handiclapped – Kultur Barrierefrei e.V., Berlin
Geschäftsmodelle für Musik und Inklusion
Matching-App, die Menschen mit und ohne Assistenzbedarf den gemeinsamen Besuch von Kultur ermöglicht.
www.handiclapped-berlin.de

institut für neue medien gGmbH, Rostock
Rostock KLIMAangepasst
Digitaler MakerSpace mit klimagerechten Zukunftsszenarien im urbanen Raum.
www.ifnm.de

JuKu-Mobil Fichtelgebirge & Hofer Land e.V., Wunsiedel
Ce4Tch – Cultural education for Techies
Kunstworkshops bei Tech-Firmen zur gegenseitigen Verstärkung der eigenen Innovationskraft.
www.juku-mobil.de

Kultur- und Freizeitzentrum (KFZ) Marburg e.V., Marburg
KuCo - KulturConnct (AT) 
Matching-App zwischen Veranstaltungen und Kulturinteressierten, die gemeinsame Kulturbesuche und Vernetzung ermöglicht.
www.kfz-marburg.de

KulturLabor e.V., Berlin
Immersives Ausstellen von Lebensgeschichten mit KI 
Begehbare Ausstellungsbox mit ineinanderfließenden Ebenen der Wahrnehmung zur immersiven und inklusiven Vermittlung von Lebensgeschichten.
www.kulturlabor.org; www.polyrama.de

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Schleswig-Holstein e.V., Kiel
Culture AMP – die Reichweite und Sichtbarkeit lokaler Kulturdaten verstärken
Digitales Tool zur Distribution von Veranstaltungsdaten zur Stärkung von kleinen Kulturvereinen in der Fläche.
www.soziokultur-sh.de

mediale pfade.org - Verein für Medienbildung e.V., Berlin
Inside/out - Daten by Design
Künstlerische Datenvisualisierung für Jugendliche zur Sozialraumgestaltung und Data Literacy.
www.medialepfade.org

Oldenburger Kunstschule e.V., Oldenburg
1 Garden 1000 Gardeners
Interaktive, virtuelle Plattform mit 3D modellierten Räumen/Landschaften zur Teilhabe junger Menschen an (Stadt-)Veränderungsprozessen.
www.oldenburger-kunstschule.de

Protohaus gGmbH, Braunschweig
MarsQuest: Technologie und Entdeckung
Interaktives Planspiel, das die Herausforderungen und Chancen der Besiedelung des Mars simuliert.
www.protohaus.org

Zukunftshafen Frankfurt e.V., Frankfurt
Smart Green Box
Micro-Houses als Übergangs-Unterkunft für Wohnungslose, die mithilfe von Technologie die Bewohnenden mit der Gesellschaft und dem kulturellen Leben verbinden. 
www.zhf-ev.net; www.pier-f.de

Seitenübersicht