Jetzt bewerben für das 2. Halbjahr 2019

Offene Ausschreibung
für soziokulturelle Projekte

»Allgemeine Projektförderung«

 

Der Mensch lebt nicht von Brot allein. Auch geistige Nahrung ist wichtig, erfüllt sie doch einen doppelten Zweck: Einerseits dienen Literatur, Theater, Musik und Kunst ebenso wie die Vermittlung des kulturellen Erbes der Selbstvergewisserung. Sie liefern Orientierung und geben mentalen Halt in Zeiten der Verunsicherung. Andererseits erschließen die Künste Möglichkeiten, mit den gesellschaftlichen und individuellen Herausforderungen produktiv umzugehen. Mit dem Bestreben, sich die Welt künstlerisch zu eigen zu machen, ist der Anspruch verbunden, sie kulturell mitzugestalten. ■ ■ ■

Der Wille zur gesellschaftlichen Partizipation und Mitgestaltung ist bei der Soziokultur besonders ausgeprägt. Über den Rahmen künstlerischer Selbsterfahrung hinaus setzt sie auf das gemeinschaftliche Kulturereignis. Ihr geht es darum, in der kreativen Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Wirklichkeit Alternativen zum Bestehenden aufscheinen zu lassen. Die möglichen Themenfelder sind dabei so verschieden wie das wirkliche Leben. Kulturelle Erinnerungsarbeit, künstlerische Stadtentwicklung, inklusive Theaterarbeit, nachhaltige Dorfkultur, Weltmusik oder Inter- und Transkultur: Nahezu alles, was Menschen vor Ort bewegt, lässt sich als kulturelle Herausforderung begreifen und künstlerisch in Angriff nehmen. ■ ■ ■ Soziokultur eröffnet Chancen, neue kulturelle Welten entdecken zu können.

Seien Sie optimistisch, beteiligen Sie sich am Wettbewerb um die besten Projektideen und stellen Sie Anträge!

 

Allgemeine Projektförderung

 

Träger soziokultureller Projekte können sich beim Förderprogramm Allgemeine Projektförderung zweimal jährlich um Fördermittel bewerben. Vorbehaltlich der Bereitstellung der Haushaltsmittel des Fonds durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien stehen im zweite Halbjahr 2019 zirka 1,2 Mio. Euro zur Verfügung. ■ ■ ■

Gefördert werden zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen in der Soziokultur erprobt werden. Die Vorhaben sollen Modellcharakter besitzen und beispielhaft sein für andere soziokulturelle Akteure und Einrichtungen. Damit regt der Fonds Soziokultur einen bundesweiten Wettbewerb um die besten Projektideen an. ■ ■ ■

Es können auch Projekte unterstützt werden, die aufgrund ihrer Konzeption und ihres Umfanges eine längerfristige (mehrjährige) Zeitplanung erfordern. Die Förderung des Fonds ist dabei nicht nur auf die Durchführungsphase des Projektes begrenzt, sondern kann auch die Phase der Konzeptentwicklung einbeziehen. Voraussetzung für solche Förderungen ist, dass die Vorhaben besonderen qualitativen Ansprüchen genügen und geeignet sind, die Bedeutung der Soziokultur für das kulturelle Leben in der Öffentlichkeit darzustellen. ■ ■ ■

Kulturelle Initiativen, Zentren und Vereine sind aufgerufen, sich zu beteiligen und Anträge für das zweite Halbjahr 2019 zu stellen.

 

Einsendeschluss ist der 2. Mai 2019. Es gilt das Datum des Poststempels.

Das Kuratorium des Fonds entscheidet am Ende Juni 2019 abschließend über die eingegangenen Anträge.

Die Projekte dürfen (inkl. kostenrelevanter Vorbereitungszeit) nicht vor dem 15. Juli 2019 beginnen!

 

Weitere Informationen

Allgemeinen Projektförderung

Tipps für Antragsteller

 

Stellen Sie Ihren Antrag online hier

Seitenübersicht